Das sagen die Fahrgäste zur See-Meile:

- 95 Prozent der Fahrgäste haben die Fahrt  als sehr gut, bzw. als gut bewertet.

- Fast 90 Prozent der Fahrgäste wollen den Service wieder nutzen.

Wir sagen Danke und Auf Wiedersehen:
Die See-Meile dreht ab Ende des Jahres wieder ihre Runden!

Partner des Projektes See-Meile sind:

Das Projekt See-Meile:
Fast so sauber wie rudern. 
Nur nicht so anstrengend.

Von August 2019 bis Mitte Januar 2020 testeten die Partner im Projekt See-Meile erstmals einen hoch-automatisierten Kleinbus im öffentlichen Berliner Straßenraum. Das Fahrzeug der Firma EasyMile 
fuhr vom U-Bahnhof Alt-Tegel bis zu den Seeterrassen (circa 600 Meter) am Tegeler See werktags und am Wochenende. Bis zu sechs Fahrgäste wurden pro Fahrt befördert. Die Mitfahrt war kostenlos. 

Das Projekt schnell erklärt

Ziel des Pilotvorhabens war es, die innovative Technologie des automatisierten Fahrens auf einer realen Strecke mit Mischverkehr zu erproben und zugleich der Stadtbevölkerung näher zu bringen. Im Rahmen des Projektes wurden wichtige Erkenntnisse, z.B. zur Verkehrssicherheit und dem Betrieb/Einsatz hochautomatisierter Fahrzeuge auf öffentlichem Straßenland gewonnen . Die Projektpartner haben hier erstmals ein automatisiertes Fahrzeug über einen längeren Zeitraum auf öffentlicher Straße in einer deutschen Großstadt getestet. 

Kernfragen im Zusammenhang mit dem Vorhaben waren unter anderem:

  • Sind automatisierte Shuttles einsatzfähig als Zusatzangebot zum Berliner ÖPNV? 
  • Können detailbezogene Fragen zur Verkehrssicherheit und zu spezifischen Infrastrukturanforderungen, z.B. Haltestellen, Wendeschleifen,  Abstellung, Stromversorgung oder notwendige, technische Infrastruktur zufriedenstellend beantwortet werden?
  • Auf welche Resonanz stößt die Technologie bei Nutzern, Anwohnern/Anrainern und Stakeholdern?

Wo? Wann? Und was Sie sonst noch interessieren könnte...

Streckenplan

Betriebszeiten

Ihre Fragen & Unsere Antworten